Schriftzug2
Symbol3

Der Verein für Heimatgeschichte wurde im Jahr 1980 gegründet.  Er hat zur Zeit über 600 Mitglieder, was deutlich zeigt, welche Wertschätzung dieser Verein in der Bevölkerung genießt.  Dank eines vielseitigen und umfangreichen Jahresprogramms ist er zu einem festen Bestandteil des örtlichen Kulturlebens geworden. Als 1983 in der Hauptstraße die römische Säulenvilla entdeckt wurde, hat sich der Verein dafür stark gemacht, dieses bedeutende Kulturdenkmal sichtbar zu erhalten. Das "Museum Römervilla", das in eigener Verantwortung vom Verein für Heimatgeschichte überbaut und finanziert wurde, ist heute mit Ausstellungen und Konzerten zu einem kulturellen Mittelpunkt der Gemeinde geworden. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Vereinsarbeit ist der Bestandsschutz. Immer wieder konnten wir maßgeblich auf die Erhaltung des Ortsbildes einwirken.

Aktuell:

Jahresheft 2016/2017


Unser aktuelles Jahresheft bietet dem Leser auf diesmal fast 200 Seiten wieder viele interessante Artikel, die von der Römerzeit bis heute reichen.


Käuflich erwerben kann man das es zum Preis von 15 Euro in der Buchhandlung Merkel.


Informationen zum Inhalt


JH_2016.jpg

Das komplette Jahresprogramm finden Sie hier .


Unsere nächsten Veranstaltungen:


Dienstag, 20. Juni, 17.04 Uhr Abfahrt Neukauf Grenzach bzw. Hebelschule Wyhlen 16.57 Uhr

Beginn der Führung um 17.15 Uhr, Wettsteinplatz, Theodorskirche

„Latrinengerüch(t)e“ – die etwas andere Stadtführung durch Basel (H. Bauckner)


Sonntag, 25. Juni, 11.15, Römervilla, Grenzach  

Musikalische Matinée mit dem STRIWOBRA-Quartett, von Jazz bis Ethno

Konzert_Selvage_Moraes_2017_web
Poster_Römervilla_STRIWOBRA_web